Service: +49 0811 29993232
Fast delivery
1 month return policy
My garage:
No vehicle
{[ basketItem.itemTitle ]}
Quantity: {[ basketItem.quantity ]}
{[ formatPrice(basketItem.price * basketItem.quantity, basket.currency) ]} ({[ formatPrice(basketItem.price, basket.currency) ]})
Subtotal:
{[ formatPrice(basket.costOfGoods, basket.currency) ]}
no articles in the shopping cart

Oil Cooler

0 matching parts found
refine by

Bei Q-Parts24 finden Sie Ölkühler von diversen renommierten Herstellern. Entdecken Sie Teile von Hella, MAHLE und Nissens. Schauen Sie sich um und bringen Sie selbst in Erfahrung, wie umfangreich und vielfältig unser Sortiment an KFZ-Teilen ist. Passend zu Ihrem Autohersteller und Modell finden Sie kostengünstig das richtige Ersatzteil. Rüsten Sie Ihre Motorkühlung nach mit neuen qualitätsvollen Ersatzteilen. Kaufen Sie den Motoröl Ölkühler als Ölkühler Kit mit allen benötigten Zubehörteilen. Verbssern Sie die Leistung Ihres Motors und setzen auf geprüfte Autoteile ohne dabei einen teuren Preis zu zahlen. Jetzt online kaufen und das gewünschte Produkt in 1-2 Werktagen erhalten. 

Unfortunately no results were found for your search query.

Unterschiede zur Wasserkühlung – die Ölkühlung in Kürze erläutert

Kühlsysteme werden verbaut, um einer Überhitzung des Motors entgegenzuwirken – denn ein großer Teil der im Kraftstoff enthaltenen Energie wird nicht nur ausschließlich in Bewegung, sondern auch in Wärme umgewandelt. Moderne Fahrzeuge warten in aller Regel mit einem Wasserkühler auf. Ein geschlossenes System dieser Art besteht aus mehreren Komponenten, die eine Zirkulation der Kühlflüssigkeit möglich machen. Ein großer Teil des Wärmetauschs findet dabei im Kühler statt. Die Zirkulation wird dabei durch eine Pumpe, die entweder mechanisch oder elektrisch betrieben wird, bewerkstelligt. Bei uns bei Q-Parts24 gibt es im Übrigen auch ein breit aufgestelltes Sortiment an Teilen rund um das Thema Wasserkühlung.

Bei diversen gegenwärtigen, vor allem leistungsstarken Automobilen, kommt neben der Wasserkühlung zusätzlich eine Ölkühlung zum Einsatz. Weshalb, beziehungsweise wie wird das Öl gekühlt? Hat das Öl nicht seine optimale Arbeitstemperatur, kann die Leistungsfähigkeit und natürlich auch die Haltbarkeit des Motors wesentlich verringert werden. Das gilt im Besonderen dann, wenn das Motoröl über einen längeren Zeitraum hinweg eine nicht optimale Temperatur aufweist. So kann zum Beispiel eine zu starke Erhitzung zu einer frühzeitigen Alterung des Öls führen. Bei zu hohen Temperaturen besteht zudem die Gefahr, dass es zu einem Abreißen des Schmierfilms kommt – ein kapitaler Motorschaden ist in diesem Fall die potenzielle Folge. Eine wesentliche Aufgabe des Öls ist nämlich neben der Kühlung die Schmierung von diversen gleitenden Bauteilen – nur so kann die Reibung und damit der Verschleiß auf ein Minimum reduziert werden. Der Wärmeabtransport im Rahmen der Ölkühlung wird, ähnlich wie beim Wasserkühlersystem, über die Luft bewerkstelligt.

Aufbau eines Ölkühlers

Ein Ölkühler besteht unter anderem aus feinen Röhren in Kombination mit großflächigen Lamellen, die einen Wärmeaustausch mit der Umgebungsluft möglich machen. Es gibt aber auch Ölkühler, die ihre Wärme nicht an die Umgebungsluft, sondern an das Kühlwasser abgeben. Wie bereits erwähnt wurde, kommt der Ölkühler nicht für jeden Betriebszustand des Motors zum Einsatz. Der Thermostat öffnet bei Bedarf den Kreislauf über den Ölkühler. Bei einem geschlossenen Thermostat wird das Öl normalerweise über eine Art Bypass zurück zum Motor geleitet. Was passiert, wenn der Ölkühler defekt ist? Ein defekter Ölkühler kann diverse Symptome beziehungsweise Folgeschäden mit sich bringen. Typische Schäden bei Ölkühler ist Undichte. Bei der luftgekühlten Variante besteht in dieser Hinsicht die Gefahr eines hohen Ölverlusts. Ist die wassergekühlte Variante undicht, kann es zu einer Vermischung von Kühlwasser und Öl kommen. Bei einem defekten Ölkühler droht daher immer ein Motorschaden, der erhebliche Kosten mit sich bringt. Der Ölkühler und sämtliche Teile, die im Zusammenhang mit diesen Komponenten stehen, sollten daher stets in einem einwandfreien Zustand sein. Unser Sortiment umfasst diverse Ersatzteile rund ums Thema Ölkühler und Ölthermostate.

Ölthermostate: Aufgabe & Funktion

Bei einem Auto mit Verbrennungsmotor kann die Fahrzeug-Kühlung, gemeint ist in diesem Zusammenhang die Kühlung der Antriebsaggregate, auf verschiedene Art und Weise erfolgen. Eines haben jedoch alle im KFZ verbauten Kühlsysteme des Motors in aller Regel gemeinsam – sie verfügen meist über einen sogenannten Thermostat. Eine Komponente dieser Art findet Verwendung, um den Kühlkreislauf zu regeln. Dieser Regelungsmechanismus wird benötigt, damit der Verbrennungsmotor in diversen Zuständen optimal arbeiten kann. Ölthermostate sind normalerweise so konzipiert, dass das Öl nicht durch die Kühleinheit fließt, bis ein bestimmtes Temperaturlevel erreicht ist. Auf diese Weise erwärmt sich das Öl nach einem Kaltstart schneller und kommt zügiger auf die optimale Betriebstemperatur. Außerdem kann es bei sehr niedrigen Außentemperaturen der Fall sein, dass der Ölkühler überhaupt nicht benötigt wird und sogar einen negativen Einfluss im Hinblick auf die optimalen Betriebsbedingungen des Motors hat. Ein ordnungsgemäß funktionierender Ölthermostat ist also auch hier von Bedeutung. Sie wollen Ihren Ölthermostat bei Ihrem Fahrzeug ersetzen, weil er einen Defekt aufweist? Bei Q-Parts24 finden Sie Thermostate für die Ölkühlung von Herstellern wie zum Beispiel BEHR, MAHLE und WAHLER.

Einbaupositionen der Komponenten aus dem Bereich Ölkühlung

Sie wollen wissen, wo sich der Thermostat für die Ölkühlung befindet? Wo ist der Ölkühler selbst eingebaut? Der Ölkühler der luftgekühlten Variante liegt in aller Regel in einem Bereich, der vom Fahrtwind erreicht werden kann. Meist ist er daher ganz in der Nähe des Wasserkühlers installiert. Der Thermostat kann als Verbindungsstück zwischen Motor und Ölkühler betrachtet werden. Vorwiegend befindet sich dieser ganz in der Nähe des Motorblocks. Im Übrigen lässt sich mit einem Ölkühler nicht nur das Öl des Motors, sondern auch das Öl von Aggregaten wie zum Beispiel Automatikgetrieben kühlen. Diese speziellen Kühlerkomponenten sind mehrheitlich wesentlich kompakter gebaut als die Kühlsysteme für Motoröl.